Werbefotografie

Sie sind gerade dabei sich selbstständig zu machen, ein zweites Standbein neben ihrem Beruf aufzubauen oder ihre Dienstleistung bekannter zu machen und brauchen dafür eine gute Grundlage? 

Haben sie dabei schon einmal an einen eigenen Werbeblog mit unzählig neuen und interessanten Fotografien gedacht? 

Dann sind sie hier genau richtig. 

Besuchen sie mich auch auf Berufsblog.com

Ihr Weg zum eigenen Blogbeitrag

...oftmals haben wir unzählige Ideen im Kopf aber dafür nicht die passenden Ausgangssituationen oder uns fehlt es am passenden digitalen Material um unsere Ideen umzusetzen. Dann begnügen wir uns mit dem was eben vorhanden ist.  Wir wollen Kosten, Zeit und Aufwand einsparen. Schlechte Kompromisse sind nie die beste Wahl, wenn es um seinen ganz persönlichen Auftritt und seines Unternehmens in der Öffentlichkeit geht. 

Damit könnte ab heute Schluss sein.

Sie müssen nur losgehen und sich einlassen. Aber lassen sie sich nun erstmal auf einen kleinen Ausflug in meine Gedankenwelt mitnehmen um zu verstehen, warum ich so handle wie ich handle und was mir persönlich wichtig ist. 

Ich habe schon ziemlich früh gewusst, dass ich mein Leben nicht im Angestelltenverhältnis fristen möchte. Nicht das dies jetzt schlecht wäre, es war eben nie meins, Punkt. 
Was mich immer angetrieben hat, war eher die Überlegung, was ich mit meiner Arbeit Gutes tun kann, was mich morgens aufstehen lässt und was mir ein tiefes Gefühl der Befriedigung gibt, wenn ich abends meine Arbeit niederlegte und mich mit einem Tee oder auch manchmal mit einem Gläschen Wein aufs Sofa vergrub. 

Ein Bild ist niemals nur ein Bild und ein Text niemals nur ein Text.

Wir lesen darin, wie in einem offenen Buch und fällen damit unbewusst auch unsere Kaufentscheidungen. Wir entscheiden innerhalb von Sekunden, wenn wir oftmals noch tagelang grübeln.  Das erste Bauchgefühl ist das was uns trägt, alles andere ist nur der Kopf. Auch wenn wir uns oft unschlüssig sind, ist das Bauchgefühl doch was uns nie enttäuscht, wenn wir nicht unschlüssig, wie wir Menschen nun sind, immer wieder auf unseren Kopf gehört hätten. 

  • Ich möchte mit meiner Arbeit meinen Kunden helfen auf ihren Bauch zu hören, sich so zu geben wie sie sind und das ohne Netz und doppelten Boden.

  • Ich möchte sie auffordern ihre Masken fallen zu lassen und ihren Kunden als Mensch und nicht ausschließlich nur als Unternehmer entgegenzutreten.

  • Ich möchte, dass durch meine Bilder die Menschen hinter dem ersten Blick erkannt werden und sie genau deswegen auch engagiert bzw. ihre Produkte gekauft werden.  


 

...und wenn sie nun ungeduldig werden sollen, dann kann ich das durchaus verstehen..

also komme ich nun besser ganz schnell auf den Punkt

Welche Bereiche deckt ein Werbeshooting ab? 

  • Das Porträtshooting mit Ihnen und evtl ihren Mitarbeitern und Kollegen

  • Das Ablichten ihrer Räumlichkeiten

  • Das in Szene setzen ihrer Dienstleistung bzw. Produkte

  • Sie und evtl. ihre Kollegen bei der Arbeit
     

Beispielfotografien aus einem Gastronomenshooting

Selbstverständlich wird alles in einem längeren Gespräch im Vorfeld besprochen und ganz

auf ihre eigenen Bedürfnisse abgestimmt. Die Bilder bekommen

sie zu ihrer eigenen Verfügung vollständig auf einem Stick übersendet,

sodass sie sie immer für eigene Werbezwecke wie ihre Homepage, Flyer,

Plakate oder Anzeigen griffbereit haben. 
 

Mein Versprechen 

Zeit ist in unserer heutigen Zeit Mangelware geworden, aber ohne Zeit lässt sich so ein Projekt nicht zur Zufriedenheit aller Beteiligten umsetzen. Deswegen nehme ich mir an diesem Tag ganz speziell für sie frei. 

Hektik, Termindruck und Stress schlagen sich unweigerlich auf den Gesichtern und somit auch auf die Bilder nieder, was wiederum dem Betrachter einen angespannten Eindruck vermitteln würde. 

 

Die Kosten

Für ein kleines Unternehmen (1 Person, Räumlichkeiten und einige Produkte oder ihre Dienstleistung) 

                             490,00 Euro 
Im Preis inbegriffen ist das Shooting, die Bearbeitung der Bilder und der Stick auf dem sie übersendet werden. 

Für die Fahrtkosten erlaube ich mir eine Fahrtkostenpauschale von 0,50 Euro je Kilometer zu berechnen. 

Für den etwas größeren Rahmen 

                               730,00 Euro 
Im Preis inbegriffen ist das Shooting mit mehreren Mitarbeitern, die Bearbeitung der Bilder und der Stick auf dem sie übersendet werden. 

Für die Fahrtkosten erlaube ich mir eine Fahrtkostenpauschale von 0,50 Euro je Kilometer zu berechnen. 

Kontaktieren sie mich einfach. Ich melde mich schnellstmöglich bei ihnen. 

1/1

© 2023 ADAM KANT / Erstellt mit Wix.com

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Instagram Social Icon